Dienstag, 13. Juli 2010

Die letzte Frage

Jaaaaa, ich weiß, wieder lange nichts geschrieben.
Aber bei der Hitze hatt ich das Gefühl, dass mein Gehirn geschmolzen is.
Hab auch nur noch dummes Zeug gequatscht.
Habta also nichts verpasst xDDD

Es gibt einiges zu erzählen, das seit dem letzten Eintrag passiert is.
Ich hab den Fehler gemacht & bin zum Halbfinale Deutschland- Spanien zur Fanmeile.
Oh Mann, war das traurig. So viele weinende Männer hab ich noch nie auf einem Haufen gesehn.
Da musst ich gleich selber weinen... Beweisfotos [nicht fürs Weinen, sondern fürs anwesend sein]:



Mit den Mädels aus der Uni. 
(Ich bin der Doofie ganz rechts mit dem Deutschlandstern ums Auge)

Naja war jedenfalls traurig.

Zweite Neuigkeit: alle Prüfungen bestanden!
Heut hab ich das Ergebnis von meiner Biochemieklausur bekommen &
entgegen aller Erwartungen bin ich wirklich durchgekommen!
Yay! Hassfach adé, wir sehn uns zum Physikum!

Dritte Neuigkeit: 
Die Überschrift betreffend hab ich mir mal Gedanken gemacht.
Was soll nach meinem Tod mit meinem Körper passieren?
Ich weiß, doofe Frage in meinem Alter aber ich denk halt darüber nach, 
weil wir letztes & dieses Semester Präparierkurs hatten & die Leichen dafür
ja auch irgendwo herkommen mussten. Und ich hab unglaublichen Respekt vor den Menschen,
die sich dafür spenden. 
Auf jeden Fall hab ich in meinem Postkartensammelwahn eine aus der Uni mitgenommen &
gesehn, dass da noch 2 leere Organspendeausweise dranhingen.
Das hab ich dann mal als Fügung interpretiert, weil ich seit dieser Superheldenwerbung (Kampagne von www.proorganspende.de) überall darüber nachdenke:



Und hier ist er: MEIN ORGANSPENDEAUSWEIS!!

Also ab jetzt muss ich vorsichtig auf der Straße sein, dass mich keine Organ-Schwarzmarkt-Händler in eine dunkle Gasse zerren & ausweiden xD
Nein mal im Ernst. Ich bin schon ein bisschen stolz über diesen Schritt.
Hab mir gedacht: wenn ich mal krank bin & ein Organ zum Überleben brauche, dann würd ich mir auch wünschen, dass das mehr Menschen machen.
Ich hab gelesen, dass mehr als 50 % der Deutschen spenden würden, aber sie keinen Organspendeausweis haben. Nur 13 % haben bisher einen. Also Leute: Wer will, auf den Link da oben klicken, Ausweis runterladen, ausdrucken, ausfüllen & mit der Gewissheit über sein Leben hinaus Gutes zu tun rumlaufen. :]
Was mich erstaunt hat, dass selbst die Kirche bzw die 3 großen Religionen Deutschlands das erlauben & unterstützen & dass es keine Altergrenze gibt. Letzteres ergibt sich ja daraus, dass ein alter Mensch eher seit Neustem ein Herz eines Älteren verpflanzt bekommt, als das junge Herz einem jungen Menschen "wegzunehmen" der es länger benötigen würde.
Man kann sich auch auf bestimmte Organe beschränken, falls man zB sein Herz nicht geben möchte.
Laut Statistik sterben am TAG rund 3 Menschen, die mit Spenderorgan überlebt hätten.
Es wär so einfach, ihnen zu helfen.

Wie denkt ihr darüber? Ist ja ein heikles Thema.

1 Kommentar:

Judith hat gesagt…

Ich bin auch Organspender. Ich finde, das ist eine gute Sache.. Was soll ich mit den Dingern, wenn ich eh schon tot bin? Da juckt es mich dann auch nicht mehr, ob ich noch jede Nieren habe.
Grüße :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails